2024

MI 14. Aug. 19:00
WEITRA Schlosstheater
3970 Schloss Weitra 71

Logo recreate. 2024, 25 Jahre

25 Jahre Recreate St. Margareta, 4 Jahre Dreamival

Eröffnung & Konzert

Festliche Eröffnung mit Begrüßungsworten von Vertretern von Stadt, Land und Bund sowie von 
Johannes Wohlgenannt zur 25-jährigen Geschichte von Recreate St. Margareta.

Dann spielt das European Music Project, mit Musikern der Berliner Philharmoniker, des Ensembles Zafraan und des ensemble mosaik das Epoche-Werk Quatuor pour la fin du temps von Olivier Messiaen.
Das in Kriegsgefangenschaft entstandene 8-sätzige Instrumentalwerk bezieht sich explicit auf das große Trost- und Mahnbuch des Neuen Testamentes Die Offenbarung nach Johannes. Die Kernaussage des Buches ist, dass Jesus in seiner Unsterblichkeit und Ewigkeit über alles Böse siegen wird.

Quatuor pour la fin du temps – von Olivier Messiaen
Quartett für das Ende der Zeit

Ensemble European Music Project:
Emmanuelle Bernard / Violine
Mathis Mayr / Cello
Manfred Preis / Klarinette
Antonis Anissegos / Klavier

Das Quatuor pour la fin du temps ist ein achtsätziges kammermusikalisches Werk für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier. Nur in vier Sätzen treten alle Instrumente gemeinsam auf. Es dauert etwa 50 Minuten.

Olivier Messiaen vollendete das Quartett als Insasse des in Görlitz gelegenen deutschen Kriegsgefangenenlagers Stalag VIII-A Ende 1940/Anfang 1941. Die Lagerkommandanten hatten Messiaen ermöglicht zu komponieren, ihm wurde auch ein Klavier zur Verfügung gestellt; in den Waschräumen wurde geprobt. Die ungewöhnliche Instrumentierung ergab sich aus den im Lager verfügbaren Musikern, dem Klarinettisten Henri Akoka, dem Geiger Jean Le Boulaire und dem Cellisten Étienne Pasquier. Die Louange-Sätze entstanden schon früher und Abîme des oiseaux schrieb Messiaen in einem Übergangslager in Toul für Henri Akoka. Die Uraufführung des kompletten Werkes fand im Lager in Görlitz am 15. Januar 1941 vor ca. 400 Kriegsgefangenen statt, der Komponist selbst übernahm den Klavierpart. Die französische Erstaufführung gelang bald nach Messiaens Rückkehr nach Paris, am 24. Juni 1941. Neben Pasquier und Messiaen spielten in dieser Aufführung der Geiger Jean Pasquier und der Klarinettist André Vacellier. Am 15. Mai 1942 erschien das Quartett beim französischen Verlag Durand im Druck.

Fotos:
Emmanuelle Bernard © Neda Navaee
Mathis Mayr © Sandra Schuck

Manfred Preis © foto-weinretter.de
Antonis Anissegos © Christian Prinz

Der Titel des Quartetts und des 2., 6. und 7. Satzes verweisen auf die Offenbarung des Johannes
(Kapitel 10, Vers 1–7):
Und ich sah einen andern starken Engel vom Himmel herabkommen, mit einer Wolke bekleidet, und der Regenbogen auf seinem Haupt und sein Antlitz wie die Sonne und seine Füße wie Feuersäulen. […] Und er setzte seinen rechten Fuß auf das Meer und den linken auf die Erde […] Und der Engel, den ich stehen sah auf dem Meer und auf der Erde, hob seine rechte Hand auf zum Himmel und schwor bei dem, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit […]: Es soll hinfort keine Zeit mehr sein, sondern in den Tagen, wenn der siebente Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird, dann ist vollendet das Geheimnis Gottes…

Liturgie de cristal – Kristallene Liturgie

Vocalise, pour l’ange qui annonce la fin du temps – Vokalise für den Engel, der das Ende der Zeit verkündet

Abîme des oiseaux  – Abgrund der Vögel

Intermède – Zwischenspiel

Louange à l’éternité de Jésus – Lobpreis der Ewigkeit Jesu

Danse de la fureur, pour les sept trompettes – Tanz des Zorns für die sieben Trompeten

Fouillis d’arcs-en-ciel, pour l’ange qui annonce la fin du temps – Wirbel der Regenbögen für den Engel, der das Ende der Zeit verkündet

Louange à l’immortalité de Jésus – Lobpreis der Unsterblichkeit Jesu

Weiterführende Links:
European Music Project – emp-music.de
Emmanuelle Bernard – emmanuellebernard.de
Mathis Mayr – ensemble-mosaik.de
Antonis Anissegos – www.enstase.com

KARTEN:
Bitte um Reservierung unter karten@recreate.at.
Eintritt: € 32,– /30,–
Ermäßigung für Jugendliche, Studierende und PensionistInnen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr, vorbehaltlich Programmänderungen.